Das Kätzchen wurde zum Impfen gebrach: Der Tierarzt gab ihm ein Geschenk, von dem er sich nie wieder trennen wollte

Eines Tages, als Belle drei Monate alt war, wurde sie zu ihrer ersten Routineimpfung gebracht. Belle war ganz ruhig und ließ sich von den Leuten in den weißen Kitteln nicht einschüchtern.

Aber als Belle für die Impfung festgehalten wurde, geriet sie in Panik, zuckte und zog sich von den Tierärzten zurück.

Um Belle abzulenken, nimmt der Tierarzt ein kleines Stoffkissen aus ihrem Spind und gibt es ihr.

Das Kissen lenkte sie ab und sie wurde schnell geimpft, bevor Belle merkte, was passiert war. Nach der Impfung wollte der Tierarzt das Kissen zurücknehmen, aber Belle krallte sich daran fest und wollte es nicht zurückgeben.

Dann sagte der Tierarzt, dass er das Kissen als Andenken zurückgeben würde. Von diesem Tag an trennte sich Belle nie mehr von diesem Spielzeug, trug es immer zwischen ihren Zähnen, aß damit und schlief damit.

Die Besitzer dachten, dass das Kissen eine Art Füllstoff enthielt, der ständig den Geruch der Katze anlockte.

Aber viele Jahre später hätte der Füllstoff seinen Geruch längst verloren, und so bleibt es für die Besitzer ein Rätsel, warum Belle so sehr an diesem Kissen hing.

Quelle: plise.mail.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Träume von einer Familie: Ein 94 jähriger Großvater baute ein Schwimmbad für die Nachbarskinder

Ein 25-jähriger Mann schminkt sich so, dass jede Frau neidisch wird: Wie er ohne Make-Up aussieht

 

Quelle