"Es ging nicht anders": 11-jähriges Mädchen rettete zwei verwaisten Kätzchen im letzten Moment das Leben

Vor einer Woche kamen zwei verwaiste Kätzchen in einem Tierheim in Südtexas an. Ihre Zukunft war alles andere als glücklich.

Audrey, ein 11-jähriges Mädchen mit einem guten Herzen, erfuhr von den beiden Babys. Zusammen mit ihrer Mutter ging sie hin, um die Kätzchen zu holen.

Die etwa zwei Wochen alten Geschwister waren sehr hungrig. Das Heim verfügte nicht über genügend Mittel für alle Schützlinge. “Ich habe sie auf Instagram entdeckt. Wir fragten an der Rezeption, ob sie noch da seien, und man sagte uns, sie seien da”, erinnert sich Audrey. Beide hatten Probleme mit den Augen.

“Die erste Fütterung war neu für sie, aber sie klammerten sich seltsamerweise an ihre Fläschchen und tranken beide jeweils sechs Milliliter”, sagt Audrey.

Das Mädchen kümmerte sich weiterhin um sie und holte alle zwei Stunden eine Flasche. “Die nächtlichen Fütterungen haben mich gequält, aber ich tue es aus einem bestimmten Grund. Ich weiß, dass die Kätzchen dank unserer Hilfe überleben werden, und das ist ein großer Segen für mich.”

Ihre unermüdliche Arbeit führte zu Ergebnissen: Die Kätzchen werden stärker und beginnen zu wachsen.

“Den Kätzchen geht es sehr gut. Sie weinen zwar immer noch, wenn sie etwas fressen wollen, aber nicht mehr so erbärmlich wie damals, als wir sie aufgenommen haben, so hungrig waren sie”, fügt Audrey hinzu.

Audrey hat vor drei Jahren begonnen, streunende Kätzchen zu betreuen. Inspiriert wurde sie von der berühmten Kitten Lady und einigen anderen Freiwilligen.

“Ich versuche, Kindern in meinem Alter und jünger die Botschaft zu vermitteln, dass jeder von uns die Welt verändern und sie zu einem besseren Ort machen kann”.

Quelle: lovemeow

Das könnte Sie auch interessieren:

Wird ohne Vater aufwachsen: Frau behauptet, sie sei durch Wind schwanger geworden, Details

“Ich will so sehr leben”: Neunjähriger Junge weint nach letzter Chemotherapie

 

Quelle