Ein neunjähriger Junge beginnt, Limonade zu verkaufen, um sich um Tierheimkatzen zu kümmern

Ein 9-jähriger Junge kam mit einer großen Plastiktüte voller Bargeld in ein örtliches Tierheim. Ben Miller aus Boise, Idaho, sammelte an einem Wochenende 1.150 US-Dollar.

Es war seine dritte Spendenaktion seit 2019, als er mit seiner Großmutter die Idaho Humane Society besuchte und feststellte, dass einigen Katzen Spielzeug fehlte. Bisher hat er insgesamt 1.950 US-Dollar gespendet, um die Katzen zu unterstützen, die er so sehr liebt.

Foto: goodnewsnetwork.org

Seine Mutter half ihm, eine Veranstaltung zu organisieren, die Menschen aus der ganzen Stadt zusammenbrachte. Die Leute schickten auch Geld, ohne die Limonade zu kaufen, die der Junge verkaufte.

Screenshot: ktvb.com

„Es war ein so lustiger Tag, weil wir so viele wundervolle Menschen und ihre Haustiere getroffen haben. Wir hatten ein Auto voller Leute, die sagten, sie hätten es gerade im Radio gehört“, schrieb Amy Miller auf Facebook.

Screenshot: ktvb.com

Screenshot: ktvb.com

Ben sagt, er habe nicht die Absicht, seine Wohltätigkeitsarbeit für das Tierheim einzustellen.
Mama ist stolz auf ihren Sohn, denn dieser Junge hat ein großes Herz.

Screenshot: ktvb.com

Quelle: ktvb.com, goodnewsnetwork.org

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein Mann fand einen Safe auf dem Meeresgrund: Die Besitzer bekamen ihr Geld nach 22 Jahren zurück

Studenten zeigen ihr winziges Zuhause: Mini-Apartments haben alles, was man zum Leben braucht

Quelle