Mann trug seine Frau zwölf Stunden lang auf seinem Rücken, um den Sonnenaufgang in den Bergen zu sehen

In den letzten zehn Jahren hat Zhang dreimal die gleiche Reise unternommen. Er setzte seine gelähmte Frau auf seinen Rücken, sicherte ihren Körper mit Laken und trug sie auf den Berggipfel, um ein rührendes Versprechen zu erfüllen, das er ihr vor Jahren gegeben hatte.

Im Jahr 2021 rutschte der in der Provinz Shandong lebende Zhang Mingrong plötzlich aus und stürzte, während er sich mit seiner gelähmten Frau auf dem Rücken einen Berg hinunter abseilte. Bei dem Unfall erlitt der Mann eine Verletzung, die zu einem Bandscheibenvorfall in der Wirbelsäule führte. Für einige mag die Krankheit eine vorübergehende Härte gewesen sein, aber im Fall von Zhang und seiner Frau Kong Yan beendete sie eine Familientradition – die jährliche Besteigung des Berges Taishan – die zu einem Symbol ihrer Liebe, Überwindung, Hoffnung und Hingabe geworden ist.

Kong ist seit 13 Jahren gelähmt. Das Frühlingsfest 2009 sollte ein unvergesslicher Moment des Glücks für das Paar werden, entpuppte sich aber als Tragödie. Kong und Zhang beschlossen, von zu Hause wegzulaufen, da die Adoptiveltern der jungen Frau ihre Wahl nicht akzeptieren wollten – Zhangs Familie war arm, er musste sich um seine kranke Mutter und mehrere jüngere Geschwister kümmern, und Kongs Eltern waren der Meinung, dass ein solcher Bräutigam nicht zu ihr passen würde.

Der Plan der Liebenden war, dass sich Kong mitten in der Nacht aus dem Haus schleicht – wie in einer Szene aus einem romantischen Hollywood-Film – und die Liebenden endlich zusammen sind. Doch als das Mädchen die Wand hochkletterte, stürzte sie aus großer Höhe und verletzte sich an der Wirbelsäule. Aufgrund dieser Verletzung war sie lange Zeit unterhalb der Taille gelähmt.

Die Familie hat Kong aufgegeben. Die Eltern der Frau, die glaubten, sich nicht mehr um sie kümmern zu können, erlaubten ihr, ihr Leben an Zhang zu übergeben. Um die Kosten für ihre Behandlung zu decken, hob Zhang seine gesamten Ersparnisse ab, lieh sich Geld von Verwandten und nahm gleich mehrere Jobs an. Das Paar heiratete im Jahr 2013 und bekam bald einen Sohn.

Die Ankunft des Babys hat den Optimismus gestärkt und die Beziehungen der Familie gefestigt, und wie Zhang sagt, geht es langsam aufwärts. Das Paar zog nach Dongying, einer Stadt in der Provinz Shandong mit preiswertem Wohnraum und guten Möglichkeiten. Zhang eröffnete sein eigenes Geschäft. Im Jahr 2018 brachte Kong die Tochter zur Welt, von der ihr Mann immer geträumt hatte.

“Wir haben immer noch viele Schwierigkeiten in unserem Leben, aber ich habe keine Bitterkeit in meinem Herzen”, sagt Zhang. – Ich freue mich, wenn meine Tochter und mein Sohn mich “Daddy” nennen.

Als sich Kongs Gesundheitszustand zu verbessern begann, erwog das Paar, den Berg Taishan zu besteigen. Kurz bevor Kong fiel, versprach Zhang ihr das: “Ich bringe dich hin, wo immer du hin willst, sobald wir Geld haben.” Und die Frau antwortete, sie wolle den Sonnenaufgang vom Gipfel des Taishan sehen. Er ist der höchste Berg in der Provinz Shandong. Er gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe und ist einer der fünf heiligen Berge des Taoismus.

Der Weg zu seinem Gipfel, dem Jade-Kaiser, ist nicht einfach. Er erhebt sich 1,5 Kilometer über dem Meeresspiegel und ist in etwa sechs Stunden zu erreichen. Doch Zhang ließ sich davon nicht abschrecken. Am 12. Februar 2017 legte er seine Frau auf den Rücken, band sie mit einem Laken an sich und trug sie nach oben.

An manchen Stellen musste der Chinese auf vier Beinen gehen, so steil war der Aufstieg. Für die Reise, die für die meisten Menschen etwa fünf oder sechs Stunden dauert, benötigten Zhang und Kong zwölf Stunden. Er musste die ganze Nacht klettern, um den Berg bei Sonnenaufgang zu erreichen.

Später wiederholte das Paar die Reise 2019, 2020 und 2021 – wobei das letzte Jahr das Schicksalsjahr war. Nach einer Rückenoperation macht sich Zhang keine Illusionen mehr über eine erneute Besteigung des Taishan, aber er ist froh, dass er seiner Geliebten den schönsten Sonnenaufgang der Welt zeigen konnte – und das nicht nur einmal, sondern gleich dreimal. “Ich habe ihr ein Versprechen gegeben, und ich habe es gehalten”, sagt der Chinese.

Quelle: petpop.com

Das könnte Sie auch interessieren:

 Menschen kamen ins Tierheim, um einen Hund zu nehmen, aber ein anderer Hund rannte ihnen entgegen

 Freiwillige verbrachten eine Stunde damit, um eine Frau zu überreden, eine Kiste mit Welpen auf der Straße nicht zu verlassen

Quelle