Ein Passant hörte einen kleinen Welpen aus einem Graben wimmern und wurde zum jungen Papa

Ein Bewohner der amerikanischen Stadt Auckland ging durch ein Viertel und hörte seltsame Geräusche aus einem Graben. Es stellte sich heraus, dass es sich um einen kleinen Welpen handelte, der sehr verängstigt war und leise wimmerte, während er im seitlichen Abflussloch saß. Der Mann und seine Freundin beschlossen, dem armen Ding sofort zu helfen.

Es dauerte etwa eine Stunde, um das Vertrauen des Hundes zu gewinnen und ihn dann aus dem Graben zu holen – aber die beiden schafften es. Der Hund zitterte vor Angst, als er herausgezogen wurde, aber gleichzeitig war er den Menschen sehr dankbar, dass sie ihn gerettet hatten.

Es ist unklar, wie der Hund an diesen schwer zugänglichen Ort gelangte, aber Menschen retteten ihn rechtzeitig. Das Paar brachte ihn sofort zum Tierarzt, der feststellte, dass der Hund mehrere behandlungsbedürftige Probleme hatte und möglicherweise misshandelt worden war. Das Paar bezahlte alle Behandlungen und nahm den Hund mit.

Leider war niemand auf der Suche nach dem Hund, und so beschlossen sie, ihn zu behalten! Gutherziger Mann gab ihm den Namen Rusty. Rusty ist jetzt von Liebe und Fürsorge umgeben, und er ist absolut glücklich. Er hätte sich das Leben, das ihm diese Menschen geschenkt haben, niemals träumen lassen. Vielen Dank für die Rettung!

Quelle: petpop.com

Das könnte Sie auch interessieren:

Der Orang-Utan dachte, dass der Mann im Fluss Hilfe brauchte und streckte seine Hand aus

“Er hat mir das Leben gerettet”: Menschen beschließen, den treuen Heldenhund mit einem medizinischen Eingriff “wiederzubeleben”

Quelle